Die Stadt Kuusamo ist eines der wichtigsten Reiseziele Finnlands und lockt jedes Jahr fast ein Million Reisenden. Die meisten Urlauber kommen hier im Winter, um die Sportzentren der Region zu besuchen. Besonders beliebt ist Ruka, ein der größten Wintersportzentren Finnlands, in dem jährlich mehrere internationale Wettkämpfe im Skispringen, im Skilanglauf und in der Nordischen Kombination stattfinden. 2005 zog die Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaft Hunderte Sportler und Sportbegeisterte in Ruka an.

Reiseführer Kuusamo – Tourismus Kuusamo

Kuusamo ist nicht nur für Wintersportler ein Paradies sondern für alle Naturgenießer. Sie befindet sich auf einer 250 Meter hohen Hochebene, die durch den in fünf Richtungen fließenden Gewässern mit der Barentssee und der Ostsee verbunden ist. Die Stadt ist umgeben von Tausenden von Seen, Flüssen, Wasserfällen, Schluchten, alten unberührten Wäldern sowie beeindruckenden Hügels und Fjälls. In diesen wunderschönen Landschaften leben auch zahlreiche seltene Tier- und Pflanzarten sowie Wölfe, Bären und Vielfraße. Die Flora und Fauna der Region ist sehr vielseitig, eine Mischung von arktischen, sibirischen und südlichen Arten. Eine der großartigsten Wildnisgebiete der Region liegen im Nationalpark Oulanka, der sich bis zu der russischen Grenze dehnt.

In Kuusamo ist der Kontrast der Jahreszeiten stark: der Winter ist kalt, lang und schneereich, aber im Sommer herrschen Temperaturen von 20 Graden, und die üppigen, grünen Landschaften und die hellen Nächte, an denen die Sonne gar nicht untergeht, machen Kuusamo zu einer zauberhaften Urlaubsregion. Das Mittsommerfest im Juni, wo die Feierlichkeiten von Mittsommerabend bis zum Mittsommertag reichen, ist ein sehr beliebtes, traditionelles Fest sowohl bei Einheimischen als auch ausländischen Urlauber. Die Nächte bleiben hell und kurz bis August, und im September strahlt die Region in allen Farben des Herbstes, in unglaublich schönen Tönen von Gelb, Rot und Orange. Kein Wunder, das zahlreiche Finnen Kuusamo gerade im Herbst, unter der sogenannten Ruska-Zeit, besuchen wollen.

Teilweise wegen der umliegenden atemberaubenden Schätze der Natur, und wegen der Zerstörung im zweiten Weltkrieg verfügt Kuusamo über nur einige historische Sehenswürdigkeiten und Gebäude. Im Lapplandkrieg 1944-1945 wurde das Zentrum von zurückziehenden deutschen Truppen niedergebrannt, und die Stadt musste schnell und günstig wieder aufgebaut werden, welches bedeutete, dass Architektur keine große Rolle spielen konnte. Der Veranstaltungskalender der Region ist allerdings sehr vielseitig. Das wichtigste Kulturzentrum der Stadt ist das Kuusamo-Haus, ein modernes Gebäude, in dem jährlich zahlreiche Konferenzen und Veranstaltungen stattfinden. Konzerte, Auftritte, Theateraufführungen, Ausstellungen und Kinofilme garantieren Entspannung und Erlebnisse für Einwohner und Besucher. Das Museum Kuusamo befindet sich im einen alten Bauernhof, und in der alten Schule von Kirkkoketo finden Sie ein entzückendes Schulmuseum.

Im Stadtzentrum liegt die Kirche von Kuusamo, die 1951 an der Stelle der alten zerstörten Holzkirche aus dem Jahre 1802 erbaut wurde. Die Kirchenglocken der alten Kirche wurden von fliehenden deutschen Soldaten begruben, um sie vor den sowjetischen Truppen zu schützen. 1959 verrieten die Soldaten die Stelle der Glocken, und heute hängen sie wieder im Glockenturm der Kirche.