Zoos und Tierparks

photo © City of Helsinki / Royal Restaurants

In Finnland finden Sie mehr als 60 Zoos und Tierparks, die meisten von denen ziemlich klein, Bauerhöfe oder Kleintierparks, sind. Die größten Zoos des Landes sind Korkeasaari in Helsinki, der Tierpark von Ranua, Zoolandia in Lieto und der Tierpark von Ähtäri.

Der auf einer Insel am Hafen gelegene Korkeasaari in Helsinki bietet ihren Besuchern mehr als 150 Tierarten und 1000 Pflanzenarten, unter anderem zahlreiche bedrohte Pflanzarten, zu bewundern. Hier können Sie Tiere in verschiedenen Zonen kennen lernen: von den tropischen Regionen von Afrika, Asien und Südamerika bis zu den arktischen Klimas von Nordeuropa. In der arktischen Zone finden Sie natürlich zahlreiche heimische Tierarten wie die Schnee-Eule, den Moschusochsen und das Waldren. Im Katzental leben Sibirische Tiger, Luchse und Leoparden, die an den harten Winter gewöhnt sind.

Korkeasaari sieht zum größten Teil genauso aus wie vor 120 Jahren: kleine Steinburgen dienen als Zuhause der Tiere und Pfauen laufen frei herum. Die Insel ist eine sehr beliebte Picknickstelle, die einen wunderschönen Blich auf der See bietet.

Der Tierpark Ähtäri liegt in Zentralfinnland, etwa 160 Kilometer von Tampere entfernt. Der Park wurde 1973 eröffnet und ist der erste naturgetreue Tierpark Finnlands. Die 60 Hektaren des Park bieten eine angenehme, natürliche Umgebung für Tiere und laufen Hand in Hand mit den Grundgedanken der Europäischen Zoovereinigung in Bezug auf die Pflege der Tiere in Gehegen.

Der erste Tier im Tierpark Ähtäri war der Elch Köpi. Allerdings sind die meist bekannte Tiere des Parks Santeri und Santra, die ersten Bären in Ähtäri. Kurz nach Köpi kamen Wölfe und Luchse in den Park, und heute gibt es hier 65 Tierarten, die meisten von denen heimische Tiere sind. Die neuesten Bewohner des Parks sind die Schneeleoparden, die ein Geschenk zum 30-jährigen Jubiläum des Park vom Zoo Korkeasaari. Außer dem Tierpark bietet Ähtäri gute Unterkunfts- und Unterhaltungsmöglichkeiten wie einen Campingplatz, das Hotel Scandic und das Kurhotel Mesikämmen. Vom Zentrum aus erreichen Sie den Tierpark bequem mit dem Auto oder der Bahn.

Nur 20 Autominuten von der ehemaligen Hauptstadt Turku befindet sich der Tierpark Zoolandia von Lieto. Zoolandia ist ein vielseitiger Tier- und Themenpark mit mehr als 200 Tieren und 60 Tierarten. Die neuesten Tiere sind die Alpakas und die Davidshirsche. Die alten Ställe des Parks sind renoviert worden und dienen heute als angenehmes Zuhause für zahlreiche Papageien und Sittiche.

In Zoolandia wohnen große und kleine sowie heimische und exotische Tiere: Emus, Alligatoren, Kaimane, Riesenschlangen, Klapperschlangen, Skinke, Leguane, Schildkröten, Elche, Wildschweine, Mufflons, Rentiere…

Der Tierpark von Ranua in der Nähe von Rovaniemi ist ein der beliebtesten Familienausflugsziele Lapplands. Der Park ist das ganze Jahr über geöffnet und bietet ihren Besuchern auch die Möglichkeit, heimische Tiere in ihrer natürlichen Umgebung bei Safaris beobachten. Im Wildtierpark finden Sie 50 verschiedene Tierarten, und im Kleintierpark können Groß und Klein Haustiere betrachten und streicheln.

Außer den Tierparks finden Besucher in Ranua viel zu tun: Sie können zum Beispiel ihre Geologiekenntnisse im Steinpark vertiefen, an Fütterungsshows teilnehmen, der Märchenpark erleben, das Maskottchen des Parks, Der Eisbär Jonne, kennen lernen, die Geschwindigkeit der Kartsport genießen oder mit einem Finnischen Pferd oder Pony reiten. Der Park hat auch Pauschalangebote zu bieten, mit denen Sie Unterkunft, Wanderungen und zum Beispiel Safaris günstig kombinieren können.