Reiturlaub

photo © Visit Finland / Antti Viitala

Mit einer Fläche von 338 424 Quadratkilometern und einer Bevölkerung von 5,4 Millionen ist Finnland das am dünnsten besiedelten Land Europas, und kann ohne Übertreibung als eine der letzten Wildnisse des Erdteils bezeichnet werden. Die meisten Finnen leben in den südlichen Regionen des Landes, und ein großer Teil Finnlands ist von unberührten Wäldern, endlosen Seen und kargen Fjälls gekennzeichnet. Eine der besten Weisen, die einzigartigen Landschaften zu entdecken, ist das Pferdereiten.

Überall im Finnland sind Reitschulen und Stallen zu finden, die außer Reitstunden auch Safaris und Reiturlaube organisieren. Die beliebtesten Regionen sind die hügeligen ost- und nordfinnischen Landschaften, zum Beispiel Koli und Oulanka, aber auch in anderen Teilen des Landes bietet der Sport schöne Erlebnisse.

Mit einem Pferd kann man tiefe Wälder und schwere Gelände leichter als zu Fuß entdecken. Finnlands uralte Wälder sind ein Zuhause für ein Vielzahl von Tierarten, die anderswo in der Welt selten oder nie vorkommen, und Reiter können zum Beispiel Elche, Bären, Wölfe, Vielfraße, Luchse, Eulen und Spechte beobachten. Die Gelände variieren von Seen- und Flusslandschaften über wilde Schluchten und uralte Wälder zu breiten Feldern und Mooren.

Die Auswahl an Aktivitäten ist groß: Sie können zwischen kurzen ein- oder zweistündigen Exkursionen und Tagestouren wählen. Auch mehrtägige Ausflüge mit Unterkunft in einer Wildnishütte und Entspannung in der Sauna sind möglich. Sie können den Reiturlaub auch mit anderen Aktivitäten kombinieren, zum Beispiel mit Huskysafaris oder mit einem Besuch im einen Rentierhof oder Büro des Weihnachtsmanns.

Das Finnpferd ist mit seinem guten Charakter der ideale Partner für ihre Ausflüge. Es ist gutmütig, zuverlässig und gehorsam aber auch stark und lebhaft zugleich. Es wird auch das „Finnische Universal‘ genannt, weil es so viele verschiedene Rolle erfülle kann: seit Jahrhunderten hilft das Finnpferd in der Waldpflege und Feldarbeiten, obwohl heute das Freizeitreiten seine wichtigste Aufgabe ist. Auch in Trabrennbahn-, Hindernisrennen- und Dressurreitenwettbewerbe ist die Rasse erfolgreich.